Zehn Jahre Mythos Stangl
Am 2. Februar 2013 beim Kaindl-Wirt in Schöffelding

„Weil’s so schee glitzern tuat“, sind beim zehnten Mythos Stangl alle Dirndl buchstäblich „verglitzert“ worden. Zum zehnten Geburtstag der bairischen Tanzerei, die längst Kult geworden ist, durften die Buam alle Madln noch schöner machen und sie mit Glamour und Glitter dekorieren und bemalen. In der Tat: Glanzvoller kann ein zehnter Geburtstag kaum gefeiert werden.

Dazu gehört auch das bairische Büffet mit dem Besten aus einem Jahrzehnt Mythos Stangl, vom gemischten Braten bis zu Kiachla und dem Mitternachtshefekranz  mit Wunderkerzen – und natürlich die Mythos Stangl-Musi, die heuer erstmals nicht auf der Ofenbank spielte, sondern von einem eigenen Podium aus zum mitsingen, mittanzen und mitmachen animierte, vom Hurrax Dax pax bei da Hax bis zum wuidesten Burschenplattler, den es je gab. Vom Gamserl-Lied bis zu Landler, Dreher, Boarischen und zauberhaften Walzern.

Ganz neu waren die Tanzkärtchen. Im Handumdrehen waren sie ausgefüllt und begleiteten die Gäste durch den Abend: Man war nie um Tanzpartner verlegen – denn die suchte man sich vor Eröffnung des Tanzbodens ganz genau aus. Dabei haben sich die Buam aus Ollarzried - obwohl Mythos-Neulinge - ganz schön eingebracht. Sie freuen sich schon heute auf einen Bus voller Madln vom Mythos Stangl, wenn im tiefsten Allgäu am 24. August 2013 zum Tanz aufgspuit wird.

Schön war’s wieder mal. Schön und großartig. Und wir bedanken uns für die vielen, vielen wunderbaren Briefe - hinterher. Herzerfrischende Botschaften sind es, unter anderem schreibt ein Stammgast: „ … mindestens ein halbes Jahr lang lächle ich täglich beim Gedanken an das schönste Fest der Region.“ In diesem Sinne gilt unser Dankeschön den charmantesten Botschaftern der Marktgemeinde Diessen, unseren Trachtenfreunden. Und den Gästen sagen wir ein Vergelt’s Gott für den vollen Maßkrug, unseren berühmten Türsteher, der die Aktivitäten unserer Trachtenzwerge fördert - 600 Euro waren drin (inklusive 100 Euro von Antoinette Bagusat). Die werden wir bei einem der nächsten Vereinsabende hinaufschleppen zum Vogelherd und unseren Jüngsten überreichen - für ein mehr an musikalischer Ausbildung.

Gerald & Beate

Noch ein Wort zum „Mythos Stangl on Tour“. Wir haben in diesem Jahr beim Kaindl in Schöffelding gefeiert, weil es heuer bei unserer Resi und der guten Tona aus familiären Gründen nicht möglich war. Danke euch beiden für die jahrelange Freundschaft – ohne Euch gäbe es keinen Mythos Stangl. Text: Beate Bentele / Fotos: Anja Bach, Henning von Brockdorff, Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM