Ein Dankeschön an die Spielleute
Ehren- und Heimatabend - 17. Juli 2011  im Unterbräu

Der Spielmannszug des Diessener Trachtenvereins hat wieder einmal mit seinen virtuosen Klangwelten die eigenen Reihen aber auch Feriengäste begeistert: Beim Heimatabend im Unterbräu-Saal verführten die Musikanten ihr Publikum mit bekannten Melodien aber auch mit selten gehörten, die immer wieder für Begeisterung sorgen. Eingangs erklang der "Marsch aus der Zeit Friedrichs des Großen", gefolgt von dem wieder ins Programm aufgenommenen "Westharzer Fanfarentrip". Dabei handelt sich um einen Fanfarenmarsch, den die Diessener Spielleute, nachdem sie wieder ein gemischter Zug und kein reiner Fanfarenzug mehr sind, wieder spielen können. Zum Abschluss gab es noch viel Applaus für "California Beach".

Wie es der Brauch ist, hat Vorsitzender Rainer Schoedel auch ein herzliches Dankeschön zur Halbjahresbilanz gesagt und vier Urkunden überreicht für besondere Verdienste. Nachdem es üblich ist, dass man schon in jungen Jahren dem Spielmannszug beitritt, um musikalische Erfahrung zu sammeln, bekommen immer wieder auch jüngere Musiker Urkunden. Für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, sich ständig fortzubilden und vor allem für die zehnjährige Mitgliedschaft beim Spielmannzug gab es Ehrenurkunden für Melanie Huber sowie für Martin und Stephan Hinterbichler, und Helmut Stranninger wurde für 25jährige Mitglied­schaft mit einer Urkunde ausgezeichnet. Es war seine zweite an diesem Abend, weil seine Verdienste auch noch auf der Vereinsebene gewürdigt wurden. Text/Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM