Nikolaus liest aus dem goldenen Buch
Am Freitagabend, 5. Dezember 2014 - Ein großer Sack voller Geschenke im Trachrenheim

DIESSEN – Als sich die Dämmerung über den Vogelherd senkt, wird es langsam ruhig im Diessener Trachtenheim. Zuvor haben die Trachtenzwerge – der kleinste drei Monate – ganz schön rumgetobt. Jetzt trinken sie Kinderpunsch und naschen äußerst zurückhaltend von den Süßigkeiten auf den Tischen. Nach dem Motto: "Man weiß ja nicht so genau was kommt … aber Angst, die haben wir wirklich nicht."

Trotzdem wird es sehr still, als sich Schritte nähern. Und aller Augen richten sich auf die Haustüre, durch die der Bischof Nikolaus in seinem kostbaren roten Samtgewand hereintritt – gefolgt von einem grimmig dreinschauenden Krampus. Der hat die Rute in der Hand und am Gürtel rasselt die Kette. Mit einem lauten "Lasst uns froh und munter sein", begrüßt die Kinderschar die Besucher. Die Spannung lässt nach, als alle dem Nikolaus die Hand geschüttelt hat und er ihnen eine Legende von dem frommen Mann erzählt. Erst als er das Goldene Buch aufschlägt, in dem ja erfahrungsgemäß nicht nur die guten Taten stehen, sondern auch kleine Aufforderungen, das eine oder andere zu überdenken, steigt die Spannung wieder. Die Kleinen dürfen zuerst zum Nikolaus treten, die Großen folgen.

Aufmerksam spitzen sie die Ohren und hören, dass im Trachtenverein eine Menge los war, und sie alle ihren wichtigen Beitrag zum Vereinsleben geleistet haben. "Woher er das alles weiß", flüstert Paulina. Und hört gespannt zu, dass sie bei der Kirta großartig mitgeholfen hat. Die Helena bekommt ein Lob für ihre Hilfsbereitschaft. So geht's weiter. Der Nikolaus übersieht kein Kund und bei dem einen oder anderen der kleinen Strolche steht auch was Lustiges im Goldenen Buch, über das sich trotzdem schon das Nachdenken lohnt. Besonders freue er sich, sagt der fromme Mann, dass die Trachtenjugend auch heuer wieder ein Weihnachtstheater für alle Bürger in Diessen aufführt. Es findet kurz vor Weihnachten, am Samstag, 20. Dezember, um 19 Uhr, im Augustinum Ammersee auf der großen Bühne statt. Und er wird natürlich auch zuschauen, kündigt der Nikolaus an – bevor der Kramperl den großen Sack öffnet – aus dem lauter kleine Säckchen herauspurzeln. Text/Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM