25 Jahre Ensemble Javor
Samstag, 31. Oktober und Sonntag, 1. November beim großen Galakonzert in Lomnice

LOMNICE NAD LUZNICI – Der böhmische Wind hat den Nebel "aufgefressen" – so sagen die Freunde in Lomnice nad Luznici und freuen sich, dass die Abordnung vom Heimat- und Trachtenverein d' Ammertaler Diessen – St. Georgen bei strahlend blauem Himmel im Wittingauer Becken in der Region Trebonsko ankommt. Der Anlass: Das Folklore Ensemble Javor feiert den Abschluss des 25. Jubiläumsjahres mit einem Gala-Konzert. Zugleich ist die Freundschaft zwischen Javor und den Diessener Trachtlern 20 Jahre alt.

Mit einem dreistündigen Programm ging das erste Vierteljahrhundert von Javor zu Ende, "voller guter Ansätze starten wir in die nächsten 25 Jahre", überzeugte Javor-Leiterin Marcela Bozovska mit guten Vorsätzen. Dass die Hoffnung berechtigt ist, hat der Festakt im vollbesetzten Kulturhaus von Ponedraz, einem Nachbarort von Lomnice bewiesen. Jung und Alt, Groß und Klein verzauberten mit böhmischer Musik, mit Tanz, Gesang und Dramaturgie.

Der künstlerische Bogen überspannte 25 Jahre. Tänze aus den Anfangszeiten wechselten ab mit Tanzspielen der Gegenwart. Lieder, "wie wir sie von unseren Vorfahren gelernt haben", betonte Marcela Bozovska, "bereiten uns nach wie vor viel Freude, aber wir sind bemüht, auch zeitgenössische Musiken in unser Programm aufzunehmen, das wir in vielen Ländern und bei unterschiedlichen Anlässen zeigen."

Der Festakt war zugleich ein Ehrenabend für die Gründerfamilien, die zum Teil auch in Diessen bekannt sind oder waren, wie Farntisek Bambas oder Josef Kojan, der mi großer Liebe den Dudelsack und andere Instrumente spielte. Seine Frau Jaroslava hat die Kindergruppe aufgebaut. Natürlich ist Maria Havelkova ausgezeichnet worden, die berühmte Geigerin und Sängerin, die bei der Gründung eine wichtige Rolle spielte und bis heute die Kontakte zu den ausländischen Freunden und Gruppen pflegt. über 80-jährig saß sie den ganzen Abend über in der ersten Reihe und spielte mit Leidenschaft die Geige.

Stolz präsentierte Marcela ihre neue Truppe mit zirka 25 Kleinkindern und Schulkindern, die bereits feste Positionen im Ensemble einnehmen. Sie betonte die erfolgreiche Strategie, die auf der Basis der Familienzugehörigkeit aufbaut. Deshalb sind die jungen Mütter auch in die Choreografie bei den Kinderauftritten eingebunden.

Bürgermeister Karel Zvanovec, der mit seiner Frau das Vierteljahrhundert-Ereignis mitgestaltete, hat nach dem offiziellen Teil – wie fast alle – Stunden lang Polka getanzt. Zwei Musiken, darunter die "Böhmerwald Acht" mit tschechischen Volksliedern und südböhmischer Blasmusik aus Budweis garantierten landestypische Unterhaltung. Mit Freude hat der Bürgermeister die Nachricht aufgenommen, dass Lomnice nad Luznici demnächst an den Ortseingängen der Marktgemeinde Diessen zusammen mit dem englischen Windermere auf der Partnerschaftstafel verewigt wird. Er hat den Wunsch geäußert, mit einer Delegation aus seinem Rathaus zur Enthüllung der Partnerschaftstafeln an den Ammersee zu kommen.

Ein herzliches Dankeschön gilt der Familie Helena und Petr Sedlacek, die uns vier in ihrem wunderschönen Vierseithof beherbergt und aufs Feinste verköstigt haben. Text | Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM